Herz: Schwerpunkt-Einführung

Mit jedem Herzschlag fließen
lebenswichtige Stoffe durch
unserer System. Einblicke in ein
exzellent erforschtes Organ.

So funktioniert unser Herz

Es ist der Taktgeber unseres Lebens und hat niemals Pause – das menschliche Herz. Durchschnittlich 100.000 Mal am Tag schlägt es und in nur einer Minute pumpt es rund sieben Liter Blut durch die über 100.000 Kilometer Blutgefäße, die ein Mensch besitzt. Kaum ein anderes Organ ist so gut erforscht und erstaunt Wissenschaftler gleichzeitig immer wieder mit neuen Erkenntnissen.
 

Nährstoffe, Hormone, Wasser, Sauerstoff – all diese lebenswichtigen Stoffe bewegen sich über den Blutkreislauf, den unser Herz in Gang hält. Unserem wichtigsten Muskel sollten wir also besondere Aufmerksamkeit widmen. So lange das Herz jedoch keine Probleme macht, nehmen die wenigsten Rücksicht auf diesen unermüdlichen Arbeiter. Die Folge: Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems gehören zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Immer noch sterben nach Angaben der Deutschen Herzstiftung jährlich über 52.000 Menschen am akuten Herzinfarkt, rund 14.000 Menschen an Herzklappenkrankheiten, über 45.000 an Herzinsuffizienz und rund 23.000 an Herzrhythmusstörungen.

Herzenssache

Meist sitzt unser Herz leicht nach links versetzt hinter dem Brustbein. Im Normalfall hat es bei einem Erwachsenen ein Gewicht von 300 bis 350 Gramm und es besteht fast ausschließlich aus Muskelmasse. Während eines 80-jährigen Lebens schlägt es rund 2,5 Milliarden Mal. Pro Tag pumpt es 8.000 Liter Blut durch unser Gefäßsystem.

Dabei hat ein großer Teil der Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit dem eigenen Verhalten zu tun: Bewegungsmangel, Rauchen und Übergewicht als Folge ungesunder Ernährung. Dadurch können zum Beispiel Bluthochdruck und Diabetes entstehen. Beides große Gefahren für das Herz. „Das Risiko, einen Herzinfarkt zu bekommen, steigt bei einer Diabeteserkrankung“, sagt Dr. Martin Prohaska, Kardiologe und Diabetologe aus München.
Regelmäßige
Bewegung ist die
effektivste
Vorsorge.

Und auch Bluthochdruck gehört zu den wichtigsten Risikofaktoren für Herzerkrankungen. Ist der Blutdruck zu hoch, muss das Herz gegen einen großen Widerstand in den Adern anpumpen. „Der Herzmuskel verdickt sich und verliert an Elastizität“, erklärt Dr. Prohaska. Die Folgen des Bluthochdrucks können eine koronare Herzkrankheit, eine Herzschwäche oder ein Schlaganfall sein. Ein zu hoher Blutdruck belastet nicht nur das Herz, er schädigt auch die Blutgefäße.
 

„Regelmäßige Bewegung ist die effektivste Vorsorge“, sagt Dr. Prohaska. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt zweieinhalb Stunden Ausdauersport pro Woche. Sportmuffeln rät Dr. Prohaska: „Jeder kann versuchen, ein aktives Leben zu führen, das Rad statt das Auto zu nehmen, die Treppe statt den Aufzug.“ Genauso wichtig ist eine ausgewogene Ernährung und auch Stress ist ein wesentlicher Risikofaktor für Herzpatienten; einen erhöhten Puls sollte man nicht ignorieren, stattdessen lieber einen Gang zurückschalten.
 

Und wie sieht’s in der Wissenschaft in Sachen Herz aus? Gut! Neue Verfahren in der Diagnostik sorgen für verbesserte Möglichkeiten der Prognose und Diagnose von Herzerkrankungen. Mithilfe der Magnetresonanztomografie beispielsweise kann man in den Herzmuskel schauen. Der Blutfluss wird sichtbar und damit auch mögliche Engpässe. Auch ob der Herzmuskel vernarbt, entzündet oder anderweitig verändert ist, lässt sich erkennen. Die Vorteile der Methode: Sie ist schnell, Patienten können frühzeitig untersucht und eine Herzschwäche oder ein Herzinfarkt kann eventuell verhindert werden.

Behandlungsangebote der IKK classic

IKK Promed KHK – die IKK classic bietet ein strukturiertes Behandlungsprogramm für Menschen mit koronarer Herzkrankheit.

Stationsersetzende kardiologische Eingriffe: Nicht immer müssen Operationen am Herzen mit einem längeren Krankenhausaufenthalt verbunden sein. Moderne OP-Techniken und schonende Narkoseverfahren machen es möglich. Dafür hat die IKK classic spezielle Verträge abgeschlossen.

Passende Artikel

Bildnachweis Header: © fovito - stock.adobe.com


Nächster Artikel

Info-Grafik: So arbeitet unser Herz – Erkunden Sie elf spannende Stationen!

mehr
Dies ist ein Screenshot der Infografik "So funktioniert unser Herz" von Lorena Addotto