So sieht eine herzgesunde Ernährung aus

Wie sieht eine herzgesunde Ernährung aus? IKK-Gesundheitsexpertin Anke Hagemann beantwortet die Siegerfrage aus unserem User-Voting!

Die Leser von aktiv+gesund haben sich in der vergangenen Ausgabe für folgende Frage an die IKK-Gesundheitsexperten entschieden:

 

Wie sieht eine herzgesunde Ernährung aus?

„Nicht verzichten, sondern genießen!“

Anke Hagemann ist die Expertin für Ernährung bei der IKK classic. Hier verrät sie, welche Lebensmittel das Herz gesund halten!

„Die Ernährung der Kreter rückte in den Sechzigerjahren in den Fokus der Wissenschaftler. Die Bewohner der griechischen Insel wiesen nicht nur die geringste Krankheitsrate auf, auch die Lebenserwartung der Menschen war deutlich höher als in Nordeuropa und den USA. Wissenschaftler führten diese Unterschiede auf die Ernährung zurück, die seitdem immer wieder in Studien untersucht wurde.

Dass der Ernährung bei der Prävention gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine zentrale Rolle zukommt, ist unumstritten. Werden die Empfehlungen bei der Zusammenstellung der täglichen Nahrungsmittel berücksichtigt, kann der Entstehung der Arteriosklerose effektiv vorgebeugt werden. Auch bei schon erkrankten Personen kann dadurch das erneute Auftreten eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls verhindert werden. Und dabei bedeutet „herzgesundes Essen“ nicht Verzicht, sondern Genuss!

Das Bild zeigt Anke Hagemann

Anke Hagemann

© IKK classic

Die mediterrane Küche eignet sich dabei ideal als Basis für eine herzgesunde Ernährung; sie steht für Vielfalt und Schmackhaftigkeit, und der Anteil wenig verarbeiteter Lebensmittel ist hoch.

Auf den Tisch kommen:

• Reichlich frisches Gemüse von A bis Z, entsprechend der Saison ausgewählt, aus der näheren Umgebung und frisch zubereitet. Als besonders empfehlenswert für den Schutz von Herz, Gefäßen und vor Krebs gelten Tomaten mit ihrem hohen Gehalt an den gesunden pflanzlichen Farbstoffen Lycopin und Betacarotin sowie beispielsweise Paprikaschoten, die bezüglich ihres Vitamin-C-Gehalts kaum von den Zitrusfrüchten zu übertreffen sind.

• Regelmäßig frisches Obst, als Dessert oder in Verbindung mit Joghurt oder Getreide als Zwischenmahlzeit

• Fisch und Meeresfrüchte, dafür wenig rotes Fleisch vom Rind, Schwein und Lamm

• Erbsen, Bohnen, Linsen in vielen Variationen – als Eintopf, als Salat oder als Beilage

• Olivenöl und Nüsse: Das Öl ersetzt in der mediterranen Küche andere Fettquellen wie Butter oder Margarine. Die im Öl enthaltenen Omega-3-Fettsäuren wirken sich günstig auf den Cholesterinspiegel und die Blutgefäße aus und senken das Risiko für Arteriosklerose. Ein ähnlich vorteilhaftes Fettsäuremuster besitzt unser heimisches Rapsöl.

• In Maßen verzehrt Joghurt, Hartkäse

• Anstatt mit Salz verleiht die mediterrane Küche den Speisen mit frischen und getrockneten Kräutern sowie Zwiebeln und Knoblauch ihr unwiderstehliches Aroma

• Als Getränke Wasser, Mineralwasser, Fruchtsäfte nur stark verdünnt. Keine gesüßten Getränke. Ab und zu ein kleines Glas Rotwein. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die tägliche Höchstmenge an Alkohol nicht überschritten wird. Dabei gilt: für gesunde Frauen maximal 10 Gramm Alkohol pro Tag (zum Beispiel 125 ml Rotwein) und für gesunde Männer 20 Gramm (zum Beispiel 250 ml Rotwein).

• Die mediterrane Küche punktet mit einem weiteren Effekt, die Esskultur ist eine andere: Es wird mehr selbst gekocht und frisch zubereitet, außerdem mit deutlich mehr Ruhe und Genuss gegessen

• Den Tag erleben – auf mediterrane Art – schließt die tägliche Bewegung und körperliche Aktivität ebenso mit ein wie die mediterrane Gelassenheit. Auftanken, Kraft schöpfen und das Leben genießen oder – wie man es modern bezeichnen könnte – eine gelungene „Work-Life-Balance“. Hierzulande kann die mediterrane Ernährung durch Vollkornprodukte sowie heimisches Obst und Gemüse ergänzt und aufgewertet werden. Rapsöl, Kohl, Äpfel, Haferflocken und Kartoffeln etwa dürfen dann ebenfalls auf dem Speiseplan stehen.

Und wie immer: Gesunde Ernährung fängt beim Einkauf an!

Noch mehr Informationen:

Die Deutsche Herzstiftung liefert nicht nur viele spannende Sachinformationen rund um das Herz und das Thema Herzgesundheit. Die Deutsche Herzstiftung hat auch viele leckere Rezepte aus der Mittelmeerküche im Angebot! Und ein eigenes Herzstiftungs-Kochbuch mit dem Titel „Mediterrane Küche – Genuss & Chance für Ihr Herz“, aus dem man guten Gewissens alles nachkochen kann!

Passende Artikel

Bildnachweis Header: © imago/Westend61