Jahreswechsel: Das ändert sich 2019

Das Jahr 2019 beginnt mit
positiven Änderungen für Ihre
Haushaltskasse. Die guten
Nachrichten haben wir kompakt für Sie zusammengefasst.

Unser Beitragssatz sinkt zum 01.05.2019

Mit guten Nachrichten ins neue Jahr: Unser Zusatzbeitrag sinkt ab 1. Mai 2019 um 0,2 Prozentpunkte. Damit reduziert die IKK classic zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ihren Zusatzbeitrag aufgrund einer soliden
finanziellen Entwicklung. Schon ab Januar profitieren Versicherte bereits vom GKV-Versichertenentlastungsgesetz. Was sonst noch zum Einstieg ins neue Jahr wichtig ist, stellen wir Ihnen auf dieser Seite vor.

Krankenkassenbeitrag teilt sich auf

GKV-Versichertenentlastungsgesetz

Ab 01.01.2019 greift das neue GKV-Versichertenentlastungsgesetz. Es sieht vor, dass die gesetzliche Krankenversicherung dann wieder paritätisch finanziert wird: Arbeitgeber und Beschäftigte bezahlen zu gleichen Teilen die Beiträge. Das gilt nicht nur – wie bisher – für den allgemeinen Beitragssatz, sondern auch für den von den meisten Krankenkassen erhobenen Zusatzbeitrag. Und zwar unabhängig von der Höhe des Zusatzbeitrags. Von der Rückkehr zur Parität profitieren übrigens auch die rund 20 Millionen Rentner in Deutschland: Bei ihnen übernimmt die Rentenversicherung den hälftigen Krankenkassenbeitrag! An der grundsätzlichen Berechnung der allgemeinen Krankenkassenbeiträge hat sich nichts geändert.

Mindestlohn bei MiniJobs steigt

... von 8,84 Euro auf 9,19 Euro

Auch auf Minijobber kommt Neues zu. So steigt zum 01.01.2019 etwa der gesetzliche Mindestlohn von 8,84 Euro auf 9,19 Euro pro Stunde. Vor diesem Hintergrund muss gegebenenfalls die monatliche Stundenzahl reduziert werden, sofern die Anstellung weiterhin als Minijob gelten soll und der Beschäftigte nicht über die Einkommensgrenze von 450 Euro kommen möchte. Bis 2020 soll die Lohnuntergrenze weiter steigen, und zwar um fast 5,8 Prozent!

Mindestbeitrag für Selbstständige sinkt

... von 360 Euro auf 157 Euro!

Das neue Versichertenentlastungsgesetz senkt auch den Mindestbeitrag zur Krankenversicherung für freiwillig versicherte Selbstständige um mehr als die Hälfte von rund 360 Euro auf rund 157 Euro. Die Mindestbemessungsgrundlage der Krankenkassenbeiträge sinkt damit auf 1.038,33 Euro. Was müssen Betroffene nun tun? Selbstständige, die bereits bei der IKK classic als freiwillig versichert eingestuft sind, brauchen nicht aktiv zu werden. Wir prüfen automatisch, ob für sie die neue Mindestbemessungsgrenze anzusetzen ist. Liegt das Einkommen zwischen der alten und der neuen Bemessungsgrenze, prüft die IKK classic das mithilfe des letzten Steuerbescheids. Der Beitrag wird dann dem Einkommen entsprechend geringer angesetzt. Ein weiterer Vorteil des Versichertenentlastungsgesetzes: Ob eine haupt- oder nebenberufliche Selbstständigkeit vorliegt, wird nicht mehr bei der Beitragsberechnung berücksichtigt.

Teilzeitfalle, adieu!

Rückkehr zur Vollzeit wird möglich

Ein Recht auf Verringerung der Arbeitszeit sah das Teilzeit- und Befristungsgesetz bisher nur als Dauerlösung vor, aus der es kein Zurück in eine Vollzeitstelle gab. Ab 2019 ist Schluss mit der sogenannten Teilzeitfalle: Arbeitnehmer haben ab Januar Anspruch auf eine zeitlich begrenzte Teilzeitarbeit, die sogenannte „Brückenteilzeit“. Nach Ablauf der vereinbarten Zeit haben sie das Recht, wieder in Vollzeit zu arbeiten, vorausgesetzt, der Betrieb beschäftigt mehr als 45 Mitarbeiter, die Teilzeitvereinbarung wurde nicht vor dem 01.01.2019 geschlossen und das Arbeitsverhältnis besteht länger als sechs Monate. Die Brückenteilzeit darf zudem die Sicherheit im Betrieb und seine Organisation nicht gefährden und muss mindestens ein Jahr und darf höchstens fünf Jahre andauern. In Betrieben mit 46 bis 200 Mitarbeitern muss der Arbeitgeber den Anspruch nur jedem 15. Angestellten gewähren, in Betrieben mit mehr als 200 Mitarbeitern hat jeder Arbeitnehmer diesen Anspruch. Den Antrag auf Brückenteilzeit müssen Mitarbeiter drei Monate vor Beginn der Arbeitszeitverringerung schriftlich stellen. Auf eine weitere Brückenteilzeit hat ein Arbeitnehmer erst nach Ablauf eines Jahres ab dem Ende der vorigen Brückenteilzeit Rechtsanspruch.

Passende Artikel

Bildnachweis Header: © Katharina Bitzl


Nächster Artikel

Neuer Kommunikationsauftritt der IKK classic – IKK Classic in neuem Glanz

mehr
Das Foto zeigt ein Sonnensystem mit symbolischen Planeten.