"Wir müssen unsere Füße trainieren!"

Welche Sportarten sind besonders fußschonend? IKK-Gesundheitsexperte Björn Stark beantwortet die Siegerfrage aus unserem User-Voting!

Die Leser von aktiv+gesund haben sich in der vergangenen Ausgabe für folgende Frage an die IKK-Gesundheitsexperten entschieden:


Welche Sportarten sind besonders fußschonend?

„Wir müssen unsere Füße trainieren!“

Björn Stark ist der Experte für Sport und Bewegung bei der IKK classic. Hier verrät er, welche Sportarten besonders fußschonend sind.

 

„Menschen, die gerade Fußbeschwerden haben, aber trotzdem gerne Sport treiben möchten, sollten sich natürlich eine Sportart aussuchen, die die Füße nicht belastet. Zum Beispiel Fahrradfahren: Beim Fahrradfahren wird der Fuß gering belastet, gleichzeitig kräftigt man durch die tretende Bewegung die Wadenmuskulatur und die Achillessehne, was den Füßen wiederum zugutekommt. Durch die Stellung des Fußes auf dem Pedal kann diese Belastung gut gesteuert werden. Schwimmen ist auch ein guter Sport, der den ganzen Körper trainiert, aber speziell die Füße nicht fordert.

Gesundheitsexperte Björn Stark

IKK-Gesundheitsexperte Björn Stark

© Werbefotografie Weiss

Menschen mit Fußbeschwerden sollten nicht nur auf einen fußschonenden Sport achten, sondern auch darauf, ihre Füße besonders zu pflegen, zum Beispiel mit einem Igelball aus Plastik, mit dem sie die Fußsohle massieren. Parallel sollten sie täglich sanfte Übungen einbauen, um ihre Füße gesund zu trainieren. Hier eignet sich beispielsweise die Handtuchübung. Man legt ein Handtuch auf den Boden, stellt sich auf das Handtuch und versucht, mit den Zehen das Handtuch unter die Fußsohle zu ziehen: Zehen in das Handtuch krallen, Handtuch unter die Sohle ziehen, Zehen wieder ausstrecken, dann wieder ins Handtuch krallen und ziehen und so weiter.

Tägliches Fußtraining können wir auch noch viel einfacher einbauen, etwa beim Zähneputzen: einfach mal die Zähne auf nur einem Bein putzen, das gibt eine gute Standstabilität. So kann man zusätzlich zu der Behandlung beim Arzt auch selbst etwas dazu beitragen, kranke Füße wieder gesund zu machen. Für Sportbegeisterte mit Fußbeschwerden, die nicht ohne Bewegung können, eignet sich übrigens auch Paddeln sehr gut als Sport: Hier kommen ja vor allem Oberkörper und Arme zum Einsatz und die Füße haben ihre Ruhe.“

Passende Artikel

Bildnachweis Header: © Ats Liiv/EyeEm/Getty Images


Nächster Artikel

Voting IKK Gesundheitsexeperten – Welche Frage sollen unsere Experten im Januar beantworten?

mehr
Viel Bewegung, bewusste Ernährung: Die IKK classic unterstützt eine gesunde Lebensweise.